Podcast 89 – Abnehmen und Placebo – Warum deine Gedanken so gefährlich sind

Die Macht des Placebo-Effekts beim Abnehmen: Ein Blick hinter die Kulissen

Einleitung

In dieser spannenden Folge, werden wir die faszinierende Welt des Abnehmens und des Placebo-Effekts erkunden. Warum können unsere Gedanken, insbesondere der Placebo-Effekt, beim Abnehmen und langfristigen Gesundheitszielen so gefährlich sein? Wir enthüllen die Antworten und geben Einblicke, die dein Verständnis über den Zusammenhang von Denken und Abnehmen revolutionieren werden.

Der Placebo-Effekt und falsche Glaubenssätze

Zuerst müssen wir einen Blick auf den Placebo-Effekt werfen und wie falsche Glaubenssätze unser Abnehmverhalten beeinflussen können. Dabei ist oft zu beobachten, dass Menschen ihre Schwierigkeiten beim Abnehmen auf medizinische Bedingungen schieben, wie beispielsweise eine Schilddrüsenunterfunktion. Diese Diagnosen können oft dazu führen, dass Menschen annehmen das Abnehmen in ihrem Fall unmöglich ist, was jedoch nicht der Wahrheit entspricht.

Der Mythos der Schilddrüsenunterfunktion

Ein prominentes Beispiel ist die Schilddrüsenunterfunktion. Die richtige Medikation und Einstellung bei Schilddrüsenunterfunktionen ist von großer Bedeutung, da sie dem Körper eine externe Energieversorgung bietet, die er selbst nicht gewährleisten kann. Dabei glauben viele Menschen mit dieser Diagnose, dass sie aufgrund ihrer Schilddrüsenprobleme nicht abnehmen können. Allerdings muss dies nicht zwangsläufig der Fall sein, wenn die Schilddrüsenunterfunktion ordnungsgemäß behandelt wird. Die richtige Medikation die Schilddrüsenhormone ersetzt, die der Körper aufgrund der Unterfunktion nicht ausreichend produziert. Dadurch sollte der reduzierte Energieverbrauch durch die vermeintliche Unterfunktion ausgeglichen werden.

Die Rolle des Placebo-Effekts

Wie funktioniert also der Placebo-Effekt in diesem Zusammenhang?  Menschen, die fest an einen Glaubenssatz wie “Ich kann nicht abnehmen, weil ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe” glauben, können tatsächlich Schwierigkeiten beim Abnehmen haben, auch wenn medizinisch alles in Ordnung ist. Dies verdeutlicht, wie tief solche Glaubenssätze und Denkmuster sitzen können und wie sehr sie uns beim Erreichen unserer Ziele behindern können.

Der gefährliche positive Placebo-Effekt

Bei manchen Menschen kann es ebenso einen positiven Placebo-Effekt geben. Dies geschieht wenn Menschen an einen Glaubenssatz glauben, der positiv zu sein scheint, aber nicht auf wissenschaftlichen Fakten beruht. Als Beispiel ist ein Kunde zu nennen, der fest daran glaubt, dass das Essen von Haferflocken am Morgen ihn abnehmen lässt, weil sein Arzt ihm dies geraten hat. Solche positiven Placebo-Effekte können enorm gefährlich sein und einen beim Abnehmen behindern. Sie können dazu führen, dass Menschen aufhören an ihrer Ernährung und ihrem Lebensstil zu arbeiten, sobald sie ein bestimmtes Ziel erreicht haben.

Handlungsempfehlungen

Abschließend möchte ich dich ermutigen, regelmäßig deine eigenen Glaubenssätze zu überprüfen. Diese inneren Überzeugungen haben einen entscheidenden Einfluss auf dein Verhalten und deine Abnehmergebnisse. Oft sind es falsche Glaubenssätze, die uns daran hindern, unsere Abnehmziele zu erreichen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es nur sehr wenige medizinische Ausnahmen gibt, die tatsächlich das Abnehmen verhindern können. Die meisten von uns sind in der Lage erfolgreich abzunehmen. Natürlich unter der Voraussetzung die richtigen Schritte zu unternehmen und unsere Energiebilanz im Auge zu behalten.

Lass dich nicht von hinderlichen Überzeugungen und Mythen ausbremsen. Befreie dich von diesem Ballast und suche nach besseren Lösungen. Denke daran, dass du nicht alleine auf diesem Weg bist. Wenn du professionelle Unterstützung benötigst, stehen wir dir mit viel Erfahrung gerne zur Seite.

Fazit

In dieser aufschlussreichen Folge der “Smart Body Upgrade” wird die Macht des Placebo-Effekts beim Abnehmen beleuchtet und aufgezeigt, wie falsche Glaubenssätze und Denkmuster uns daran hindern können, unsere Ziele zu erreichen. Lass dich nicht von hinderlichen Überzeugungen und Mythen ausbremsen. Befreie dich von diesem Ballast und suche nach besseren Lösungen. Denke daran, dass du nicht alleine auf diesem Weg bist. Wenn du professionelle Unterstützung benötigst, stehen wir dir gerne zur Seite.

Die Botschaft ist klar: Überprüfe deine Gedanken, hinterfrage deine Überzeugungen und arbeite aktiv daran, hinderliche Glaubenssätze zu überwinden. Nur so kannst du den Weg zu einem gesünderen und fitteren Leben frei machen.

 

 

1 Kilo pro Woche nachhaltig abnehmen.

Erhalte deinen persönlichen Leitfaden, um dein Wunschgewicht mit geringem Aufwand und viel Leichtigkeit zu erreichen.

Nach oben scrollen